gallery/mvz_logo_blaurot homepage

Medizinisches Versorgungszentrum

 Region Flein-Talheim PartG

gallery/mvz_favicon_23

Kinder- u. Jugendpsychiatrie

                                   

                                     Dr. med. Dipl.-Psych. Joachim Jungmann

 
 

­

Dr. med. Dipl.-Psych. Joachim Jungmann

Facharzt für Kinder-u. Jugendpsychiatrie

Psychotherapie

Diplom-Psychologe - klinische Psychologie

Medizinischer Sachverständiger für Kinder- und

Jugendpsychiatrie, Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychologie

Psychotherapeut – Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen, Einzel- und Gruppenbehandlung, Familientherapie

 

Beruflicher Werdegang

Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie im Klinikum am Weissenhof Weinsberg / Baden-Württemberg (1981 – 2006).

Studium der Medizin, Psychologie und Philosophie in Berlin und München.

Verhaltenstherapie nach den Richtlinien der DGVTStudium der Philosophie (1960 bis 1965)

Abschluss: „Lizentiat der Philosophie“

Studium der Medizin in Berlin (1967 bis 1974) - Abschluss: Staatsexamen, Approbation als Arzt Studium der Psychologie in Berlin (1972 bis 1981) - Abschluss Diplom Psychologe

Nachweis der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. über die abgeschlossene Weiterbildung in Verhaltenstherapie (1981)

Facharztanerkennung als Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (1981) 

Berechtigung zur Ausübung von Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen, Einzel- und Gruppenbehandlung (1994)

Anerkennung als Supervisor durch das Stuttgarter Zentrum für Verhaltenstherapie e.V.(1999)

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

Psychosomatische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Die Entwicklung von adoptierten Kindern

Diagnostik und Behandlung von Teilleistungsstörungen

Neurofunktionale Entwicklungsstörungen

Dokumentation in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und

Psychotherapie

Therapieevaluation in der Kinder- und Jugendpsychiatrie undPsychotherapie

Ethik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Entwicklung der Leitlinie zum Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen zur Sicherung des Therapieerfolges in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Integrative Versorgung durch interdisziplinäre Kooperation

Qualitätssicherung

Suizidprävention